Startseite
  Archiv
  akzeptieren?!
  es ist nicht fair
  Christoph51
  Tränen
  FüR DiCh
  FüR MiCh WaRsT dU dEr gRößtE
  NuR EiN WoRt
  WaRuM dEr DuMme StReiT?
  DiEsEs LaChEn
  WaRuM?
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/dady

Gratis bloggen bei
myblog.de





MHM

pAPA... wo bist du...?!...

ich kanns

einfach nicht

verstehehen

aber das

werde ich wohl

nie können..

du bist einfach

weg und

lässt  deine

kleine Tammy

hier zurück...

Papa ich will

zu dir...

ich will nicht

mehr lernen zu

verstehn und

zu begreifen..

du fehlst mir

so unendlich...

3.3.08 16:12


Werbung



Ich will dir einfach nur nichts sagen,
was du nicht hören willst.
Alles was ich will, ist für dich zu bleiben.
Wieso nimmst du mich nicht einfach dahin
Wo ich noch nie gewesen bin.
Ich weiß, du willst mich hören...

Ich will einfach nur da sein,
wenn wir im Regen gefangen sind.
Ich will dich einfach nur lachen sehen, nicht weinen.
Ich will dich einfach nur fühlen,
wenn die Nacht ihren Umhang anzieht.
Ich finde keine Wörter, sag es mir nicht.

.. ich will den helikopter nurn och ein einziges mal fliegen sehen.. ich will ihn fliegen sehn nur mit dir und den anderen.. ich will das du mir auf wieder sehn sagst... ich will das du wiederkommst und mich in den arm nimmst... denn ich fang an dich zu vergessen.. meine erinnerungen an dich werden schwächer.. es kommt mir vor als wärst du nie dagewesen...=( das darf nicht passieren

7.3.08 23:10


Rettungsflugwacht weist Vorwürfe zurück

Stuttgart - Die Deutsche Rettungsflugwacht (DRF) sieht im Fall des Absturzes eines ihrer Hubschrauber vor zwei Jahren trotz schwerer Vorwürfe der Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchung (BFU) keine eigenen Versäumnisse. "Wir können der BFU nicht folgen, die Vorwürfe weisen wir zurück", sagte DRF-Sprecherin Petra Hentschel am Freitag in Stuttgart. Der Hubschrauber war am 28. September 2005 beim Flug von der Lungenklinik Schillerhöhe nach München am Berg Boßler bei Weilheim/Teck (Kreis Esslingen) zerschellt. Der Pilot, der Notarzt, der Rettungsassistent und die 28-jährige Patientin waren ums Leben gekommen.

Die BFU in Braunschweig hatte in einem Gutachten festgestellt, dass der Pilot wahrscheinlich wegen der Einnahme von Medikamenten nicht mehr in der Lage war, den Hubschrauber zu fliegen. Hintergrund sei eine berufliche Überlastung des Mannes gewesen, der unter anderem als Stationsleiter und Betriebsratsvorsitzender tätig war. "Die Belastung aus den zahlreichen Tätigkeiten des Piloten während der Dienst-, Ruhe- und Freizeit dürfte der Anlass für die Einnahme von beruhigenden Medikamenten oder Schlafmitteln gewesen sein", heißt es in dem Gutachten. Bemängelt wird von der BFU außerdem, dass es kein Meldesystem bei der DRF gegeben habe, in dem Mitarbeiter anonym auf Auffälligkeiten und einen möglichen Medikamentenmissbrauch des Piloten hätten hinweisen können.
...... MHm ja genau.. Nur weil ihr eure Schul verdecken wollt... Anschneinen zu viel Belastung.. mhm wenn ihr behauptungen aufstellt kann ich das auch..
Den Fliegerarzt möchte ich mal kennenlernen dann ist aber was los..

8.3.08 12:36


 

Am Ende der Zeit,
Am Ende von uns,
Am Ende von allem, was wir hatten.

Nur der Glaube hat Dich verletzt
Nur den Anschein kannst Du machen
Nur Du kannst den Schmerz nehmen

Das Ende des Friedens,
ist das Ende des Lebens und des glücklichseins

Das Ende was wird es uns bringen

 

Mein GonZo und iich

 

24.3.08 16:07





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung